100 Tage PHS

Als ich 2019 zum ersten Mal etwas über Human Design hörte, war ich direkt angefixt. Ich suchte mir alles zusammen, was ich finden konnte, inklusive Ernährungstyp. Während alle anderen Informationen mein Sakralzentrum nachhaltig zum schwirren brachten, war das mit der Ernährung so gar nicht mein Fall.

Oder sprach da vielleicht das nicht-selbst…?

Im August diesen Jahres war es auf einmal soweit: mein Sakralzentrum fing an zu brummen und wir einigten uns, am 25. August zu starten.

Ich hatte mich vorher erkundigt, wie das aussehen würde und mehrere Kurse zum Thema PHS und Ernährung gekauft.

Ich hatte außerdem mit einer Frau gezoomt, die das gleiche PHS wie ich hat und es seit drei Jahren lebt, was mir auch noch einmal sehr weiter geholfen hat.

Seit dem 25.8.21 bin ich nun im PHS-Experiment. Ich habe es erweitert mit meinem Ernährungstyp (Generator) und einen Blick in meine Tore geworfen – mein Körper möchte tierisches Eiweiß und Zucker // Kohlenhydrate, aber kein pflanzliches Fett – hm, ich liebe Nüsse!

 

 

Ich kenne meinen persönlichen Supersinn, der meine Autorität unterstützt in der Entscheidung, was ich essen möchte. Ich weiß, in welcher Umgebung ich mich am wohlsten fühle und am besten mein Design leben kann. Es ist der interne Marktplatz: mein eigenes Reich, in das ich meine Kunden einlade (Zoom und Lives zählen da für mich auch :-))

Mein Sonnentor ist die 14. Dieses Tor ist verbunden mit Tor 1 und der Aminosäure Lysin: die Ansammlung und Bewahrung von Vitalität – wir sind lebendig, wenn wir in die eigene Richtung gehen als wir selbst. Lysin ist außerdem verantwortlich für die Aktivierung des Zuckerstoffwechsels. Alle im Chart aktivierten Tore stehen für bestimmte Aminosäuren und die Themen der mit ihnen verbundenen Tore.

Neben den richtigen Nahrungsmitteln geht es hier also vor allem um das holistische Zusammenspiel vieler Komponenten – welche Nahrungsmittel sind gut für mich und auf welche Art und Weise nehme ich sie am besten zu mir.

100 Tage mit separaten Lebensmitteln stellen das eigene Leben mal total auf den Kopf. Mein Sakralzentrum war ja schon dafür und mein 1er Profil musste jetzt einfach wissen, ob es überhaupt funktioniert. Mit meinem definierten Herzen ziehe ich die Dinge durch.

Also ging es los.

Ich habe mir kein Ziel gesetzt, sondern wollte einfach nur gucken, was es mit mir macht.

Und nun Butter bei die Fische: während der ersten Tage schon konnte ich merken, dass mein Kopf irgendwie klarer wurde. Ich konnte länger arbeiten und die Zeit flog nur so vorbei.

Nach etwa 2-3 Wochen wurde mein Hautbild viel schöner. Und der wohl deutlichste Effekt sind die 15 Kilo, die weg sind. Ohne zu hungern, logisch.

Im Human Design PHS geht es nie um Verbote oder Mengenangaben, sondern immer darum, was die eigene Autorität entscheidet. Ich esse ein Lebensmittel, bis ich satt bin. Vielleicht bist du ein nervöser Esser, der beim Snacken am besten herumläuft. Oder ein Nachtesser. Obwohl wir nach 18 Uhr natürlich alle nichts mehr essen dürfen… – die Regeln gelten schließlich immer für alle.

Oder?

Ich finde das Thema einfach absolut spannend. Human Design ist ja sowieso meine Leidenschaft, aber was da gesundheitlich alles drinsteckt, ist einfach mega.

Darin steckt Wissen, das in die Welt muss. Im Moment entsteht daraus Holistic, mein neuer Onlinekurs.

Human Design ist ein Experiment, das gelebt und erlebt werden muss. Mit Holistic erlebst du das auf einem ganz neuen Level.


Mein Experiment geht jetzt in Phase 2. Die nächsten hundert Tage starten morgen 🙂

Facebook
Pinterest
WhatsApp
Telegram

Du willst mehr Human Design?

Join the Human Design Gang! 

Die Human Design Community für alle!

Anfänger und Fortgeschrittene fühlen sich wohl in der Human Design Gang. Monatlich neue Kurse, ein Forum, wöchentliche Zoom Calls und einiges mehr! Mit Klick auf das Bild kommst du zur Gang…